IG Metall Halberstadt
https://www.igmetall-halberstadt.de/aktuelles/meldungsarchiv?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5BoverwriteDemand%5D%5Bmonth%5D=03&tx_news_pi1%5BoverwriteDemand%5D%5Byear%5D=2015&cHash=592c829c8abf753fcb17c57c970908e0
22.01.2019, 23:01 Uhr

Archiv der Meldungen

Nach Datum filtern +X

ENERCON

Enercon lenkt ein - IG Metall begrüßt veränderte Haltung des Unternehmens gegenüber Betriebsratsvorsitzenden Böttger

  • 10.03.2015
  • Aktuelles

Magdeburg – Die IG Metall begrüßt die veränderte Haltung des Windanlagenherstellers Enercon: Wie der Konzern heute gegenüber Medien erklärte, hat die Geschäftsführung des Windanlagenherstellers das Urteil des Arbeitsgerichts akzeptiert und wird die Arbeit des Betriebsratsvorsitzenden Nils-Holger Böttger konstruktiv begleiten. Das Arbeitsgericht hatte die vom Unternehmen ausgesprochene Kündigung des Betriebsratsvorsitzenden Nils-Holger Böttger am 11. Februar zurückgewiesen.

mehr...

Internationaler Frauentag 2015

Wer die Besten will, kann auf Frauen nicht verzichten

  • 08.03.2015
  • Aktuelles

Die gesetzliche Frauenquote für Aufsichtsräte ist beschlossen. Doch zufrieden sind Frauen noch lange nicht. Damit in Deutschland endlich Chancengleichheit herrscht, brauchen Frauen bessere Entwicklungsmöglichkeiten in den Betrieben, in der Gesellschaft und in den Familien. Und die packt die IG Metall an - gemeinsam mit ihnen.

mehr...

TARIFABSCHLUSS METALL- UND ELEKTROINDUSTRIE SACHSEN-ANHALT

Sachsen-Anhalt: 3,4 Prozent mehr Geld

  • 03.03.2015
  • Aktuelles, Metall und Elektro, Jugend

Magdeburg – IG Metall und Arbeitgeber erzielten für die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie Sachsen-Anhalt ein Tarifergebnis. Hartmut Meine, IG Metall-Bezirksleiter für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, bewertet den am heutigen Dienstag vereinbarten Abschluss als guten Kompromiss: „Die Beschäftigten haben deutlich mehr Geld, ältere Beschäftigte können weiterhin Altersteilzeit in Anspruch nehmen und bei der Bildungsteilzeit haben wir den Fuß in der Tür. Das ist ein anständiges Tarifpaket für das die Beschäftigten laut und eindrucksvoll gestritten haben.“

mehr...


Drucken Drucken