IG Metall Halberstadt
https://www.igmetall-halberstadt.de/aktuelles/meldung/96-prozent-janek-tomaschefski-ist-erneut-erster-bevollmaechtigter-und-geschaeftsfuehrer-der-ig-metall-halberstadt
22.04.2024, 14:04 Uhr

Abschluss der Organisationswahlen 2024 bei der IG Metall Halberstadt am 9. März 2024

96 Prozent: Janek Tomaschefski ist erneut Erster Bevollmächtigter und Geschäftsführer der IG Metall Halberstadt

  • 09.03.2024
  • Aktuelles

Der dreifache Familienvater Janek Tomaschefski ist heute (9.3.2024) in Halberstadt erneut zum Ersten Bevollmächtigten und Geschäftsführer der IG Metall Halberstadt gewählt worden. Die Delegierten votierten mit 96 Prozent für den 45-Jährigen.

Nach seiner Ausbildung arbeitete Janek Tomaschefski als Industriekaufmann bei der Trimet Aluminium AG in Harzgerode. Dort engagierte er sich als Jugend- und Auszubildendenvertreter und Betriebsrat. 2003 begann er mit seinem Studium der Politikwissenschaft in Halle/Saale, was er mit einem Diplom abschloss. 2008 begann er als Gewerkschaftssekretär bei der IG Metall Wolfsburg und war dort neben der Jugendarbeit auch für Continental Teves in Gifhorn zuständig. 2012 wechselte er in die IG Metall Halberstadt und koordinierte dort den gesamten Rechtsschutz und beriet Betriebsräte. Außerdem engagiert er sich in verschiedenen Bereichen wie beispielsweise ehrenamtlicher Richtertätigkeit am (Landes-) Arbeitsgericht, Mitglied in Aufsichts- und Beiräten oder der Neuwahl und Qualifizierung von Betriebsräten. Mit einem überragenden Ergebnis wurde er 2020 erstmals in das Amt als Erster Bevollmächtigter und Geschäftsführer der IG Metall Halberstadt gewählt. Daran konnte er mit dieser Wahl anknüpfen.

Rückblickend auf seine letzte 4-jährige Amtszeit lassen sich trotz multipler Krisen wie z.B. Corona-Pandemie, Lieferketten-Störungen oder Rekordinflation zahlreiche Erfolge verbuchen. So wurden unter seiner Leitung neue Konzepte entwickelt, um auch trotz der Corona-Pandemie wirkmächtige Arbeitskampfmaßnahmen in der Eisen- und Stahlindustrie sowie der Metall- und Elektroindustrie durchzuführen. Zudem setzte er sich erfolgreich dafür ein, dass in den Betrieben in unserer Region krisenbedingte Entlassungen verhindert werden konnten. Belohnt wurde dieses Engagement mit einer stetig steigenden Mitgliederzahl in den Betrieben. Sein sicherlich größtes Highlight der letzten 4 Jahre war die stufenweise Einführung der 35-Stunden-Woche bei gleichem Entgelt für über 1.200 Beschäftigte bei der thyssenkrupp Dynamic Components in Ilsenburg.

Die Mitglieder der IG Metall im Bereich Harz-Börde haben in einer Urwahl 55 Delegierte gewählt, welche ihrerseits nun u.a. den Ersten und Zweiten Bevollmächtigten sowie den Ortsvorstand für die nächsten 4 Jahre gewählt haben.

„Dieses erneute hervorragende Wahlergebnis von 96 Prozent ist für mich eine Ehre, eine Auszeichnung und ein Vertrauensbeweis, aber auch ein gewaltiger Auftrag. Ein Auftrag von Tausenden IG Metall Mitgliedern aus der Harz-Börde-Region. Denn für unsere hoch energieintensiven Betriebe aus der Stahl-, Aluminium-, Sinter- oder Emaille-Branche steht die essenzielle Frage der verlässlichen und bezahlbaren Energieversorgung weiterhin im Fokus. Aber auch unsere regionale Automobilzulieferindustrie steht vor sehr großen Umbrüchen, da diese nahezu ausnahmslos Teile für den konventionellen Antriebsstrang herstellt. Dieser Strukturwandel betrifft in der Harz-Börde-Region aktuell weiter über 7.000 Industriearbeitsplätze. Dieser Wandel kann jedoch nur mit einer starken IG Metall in den Betrieben so gestaltet werden, dass er letztlich nicht auf die Kosten der Beschäftigten geht. Ich werde in den nächsten Jahren daher weiter die Durchsetzungskraft der IG Metall in den Betrieben massiv vorantreiben. Dadurch können wir auch die Entgelte in unserer Region für die Beschäftigten weiter verbessern und die lange überfällige Angleichung der Arbeits- und Lebensbedingungen im Osten an den Westen konsequent umsetzten.“, so Janek Tomaschefski Erster Bevollmächtigter und Geschäftsführer der IG Metall Halberstadt.

An diesem Samstag wurde auch der Betriebsratsvorsitzende der Ilsenburger Grobblech GmbH Mike Schneevoigt als Zweiter Bevollmächtigter (ehrenamtlich) mit 96 Prozent in seinem Amt bestätigt. Dieses Wahlamt hat er bereits seit 2022 inne. Außerdem wurden ebenfalls die 11 Beisitzer für den Ortsvorstand der IG Metall Halberstadt neu gewählt.